Gebrauchsanweisung fürs Leben: The Time Of Your Life (1939)

Ein Text, quasi als Gebrauchsanweisung fürs Leben, ist das Vorwort, das William Saroyan für seinen Theatertext „The Time Of Your Life“ (1939) geschrieben hat:

The Time Of Your Life

In the time of your life, live—so that in that good time there shall be no ugliness or death for yourself or for any life your life touches. Seek goodness everywhere, and when it is found, bring it out of its hiding place and let it be free and unashamed.

Place in matter and in flesh the least of the values, for these are the things that hold death and must pass away. Discover in all things that which shines and is beyond corruption. Encourage virtue in whatever heart it may have been driven into secrecy and sorrow by the shame and terror of the world. Ignore the obvious, for it is unworthy of the clear eye and the kindly heart.

Be the inferior of no man, or of any men be superior. Remember that every man is a variation of yourself. No man’s guilt is not yours, nor is any man’s innocence a thing apart. Despise evil and ungodliness, but not men of ungodliness or evil. These, understand. Have no shame in being kindly and gentle but if the time comes in the time of your life to kill, kill and have no regret.

In the time of your life, live—so that in that wondrous time you shall not add to the misery and sorrow of the world, but shall smile to the infinite delight and mystery of it.

Das Gedicht Desiderata – mit all der Lebensweisheit für einen Lebensweg – ist für mich ebenfalls etwas ganz Besonderes. Deshalb möchte ich Dir hier eine Vorschau zeigen und hoffe, dass Du etwas davon für Dich – für Deinen Lebensweg – ebenfalls mitnehmen kannst.

Desiderata

GEHE RUHIG und gelassen durch Lärm und Hast und sei des Friedens eingedenk, den die Stille bergen kann.

Stehe, soweit ohne Selbstaufgabe möglich, in freundlicher Beziehung zu allen Menschen. Äußere Deine Wahrheit ruhig und klar und höre anderen zu, auch den Geistlosen und Unwissenden; auch sie haben ihre Geschichte.

Meide laute und aggressive Menschen, sie sind eine Qual für den Geist. Wenn Du Dich mit anderen vergleichst, könntest Du stolz werden oder Dir nichtig vorkommen; denn immer wird es jemanden geben, größer oder geringer als Du. Erfreue Dich daher Deiner eigenen Leistungen wie auch Deiner Pläne.

Die Fortsetzung findest Du hier

Notierst Du Dir ebenfalls gerne Zitate und Gedichte, um diese immer wieder zu lesen und zu verinnerlichen? Welches ist Dein derzeitiges Lieblingszitat, Gedicht oder Text?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.