27 Bücher, die ich 2019 gelesen habe

Bücher müssen mit ebenso viel Überlegung und Zurückhaltung gelesen werden, wie sie geschrieben wurden. Henry David Thoreau (1817 – 1862), US-amer. Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker

Es gibt unzählige Bücher, die niemals alle gelesen werden können. Das obige Zitat legt nahe, das Lesen durch viel Überlegung und Zurückhaltung intensiver wahrzunehmen und mehr Freude dabei zu empfinden.

Lesen ist Medizin für Seele und Körper, denn es hilft im Alltag und in jeglichen Lebenssituationen. Lesen gibt Dir viel mehr zurück, als Du dir vorstellen kannst, und ist keine Zeitverschwendung.

Du hast nur wenig Zeit zum Lesen? Gestalte deinen Alltag bewusster und minimalistischer. Verzichte auf unnötige Dinge, wie zum Beispiel einen Fernseher. Übe dich im bewussten Umgang mit digitalen Medien sowie sozialen Netzwerken. Lege dein Smartphone öfter für längere Zeit zur Seite oder aktiviere den Flugmodus.

Beim lesen eines Buches halte ich inne und bin geerdet. Ich erweitere oder ändere meine Sichtweise, erhalte neue Denkanstöße und sättige den Wissensdrang. Bücher sind meine Leidenschaft und gehören seit einigen Jahren zum Wachstum meiner Persönlichkeit dazu.

Bücher, die ich 2019 gelesen habe (uneingeschränkte Empfehlung ab 4,5 Sternen)
  1. Leben lernen – ein Leben lang: eine praktische Philosophie – Albert Kitzler (Erscheinungsjahr 2017, meine Bewertung: 5 von 5 Sternen)
  2. Selbstbetrachtungen – Mark Aurel (2016, 5 Sterne)
  3. Denken heilt!: Philosophie für ein gesundes Leben – Albert Kitzler (2016, 5 Sterne)
  4. Das große Buch vom glücklichen Leben – Gesammelte Werke – Seneca (2014, 4,5 Sterne)
  5. Wir fressen uns zu Tode: Das revolutionäre Konzept einer russischen Ärztin für ein langes Leben – Dr. Galina Schatalova (2002, 4,5 Sterne)
  6. Rohkost statt Feuerkost: Wahre Gesundheit durch natürliche Nahrung – Helmut Wandmaker (1996, 4,5 Sterne)
  7. Philosophie der Gesundheit – Dr. Galina Schatalova (2009, 4,5 Sterne)
  8. A Walk in the Woods – Bill Bryson (1996, 4,5 Sterne)
  9. Walden: oder Leben in den Wäldern – Hanry David Thoreau (2016, 4,5 Sterne)
  10. Das kann doch weg!: Das befreiende Gefühl, mit weniger zu leben – Fumio Sasaki (2018, 4,5 Sterne)
  11. Sorge dich nicht – lebe! – Dale Carnegie (2011, 4,5 Sterne)
  12. Kafka am Strand – Haruki Murakami (2017, 4,5 Sterne)
  13. Das wahre Buch vom südlichen Blütenland – Zhuangzi (2016, 4,5 Sterne)
  14. Bushido: Die Seele Japans – Inazo Nitobe (2011, 4,5 Sterne)
  15. Von der Kürze des Lebens – Seneca (2016, 4,5 Sterne)
  16. Von der Lust zu Leben – Epikur (2014, 4,5 Sterne)
  17. Gespräche – Konfuzius (2016, 4,5 Sterne)
  18. Von der Seelenruhe – vom glücklichen Leben – Seneca (2010, 4,5 Sterne)
  19. Jeder ist beziehungsfähig – Stefanie Stahl (2017, 4 Sterne)
  20. Karma – die Gebrauchsanleitung – Aljoscha Long & Ronald Schweppe (2011, 4 Sterne)
  21. 10 Dinge, die jeder von Buddha lernen kann – Thomas Hohensee (2019, 4 Sterne)
  22. 7 Tage grün: Grüne Smoothies und Rohkost – Franziska Schmid (2014, 4 Sterne)
  23. Immer wenn ich den Sinn des Lebens gefunden habe, ist er schon wieder woanders: Philosophie für jeden Tag – Daniel Klein (2016, 4 Sterne)
  24. Auf dem Weg mit dem Inneren Kind. Leben im Einklang mit sich selbst – Peter Bartning (2012, 4 Sterne)
  25. Die High-Carb-Diät – Dr. John A. McDougall (2015, 4 Sterne)
  26. One Week Detox: Der leichte Einstieg in ein gesünderes Leben – Erica Palmcrantz Aziz (2014, 4 Sterne)
  27. Minimalismus als Weg(weiser) zum erfüllten Leben – Jenny Meier (2017, 4 Sterne)

Welche Bücher, die Du in 2019 oder gar früher gelesen hast, möchtest Du vielleicht hier empfehlen?

6 Gedanken zu „27 Bücher, die ich 2019 gelesen habe“

  1. Hi Viktor,

    vielen Dank für Deine interessante Liste.

    Das erste Buch von Albert Kitzler habe ich ja schon vor paar Wochen nach Deiner Empfehlung gelesen.

    Ich kann Dir noch diese empfehlen: „Small is beautiful – Die Rückkehr zum menschlichen Maß“ von Ernst Friedrich Schumacher (1973) und „Adieu, Wachstum! – Das Ende einer Erfolgsgeschichte“ von Norbert Nicoll (2016)

    Viele Grüße

    Christof

    1. Hi Christof,

      freut mich und besten Dank für die interessanten Bücher, die ich mir gerne demnächst zulegen werde.

      Das erste Buch von Albert Kitzler hat mir so gut gefallen, dass ich es innerhalb weniger Wochen zwei Mal gelesen habe. 🙂

      Viele Grüße,
      Viktor

  2. Hallo Viktor,

    Vielen Dank für deine Empfehlungen.

    Mich würde noch deine Meinung zum „Südlichem Blütenland“ etwas genauer interessieren.
    Was hat dich daran angesprochen, ist dir davon in Erinnerung geblieben?
    Handelt es sich hier um die Übersetzung von Richard Wilhelm?

    Ich habe mich selbst schon mit einigen Werken aus der alten chinesischen Philisophie befasst, mit diesem allerdings noch nicht.

    Viele Grüße aus Süddeutschland und viel Erfolg mit deinen Blog! 😉

    Marcel

    1. Hallo Marcel,

      vielen Dank für Dein positives Feedback und die Nachfrage.
      Ganz genau. Es ist die Übersetzung von Richard Wilhelm. Für mich war es das zweite Werk aus der alten chinesischen Philosophie.
      Du darfst mir deshalb gerne weitere Bücher empfehlen. 🙂

      Das Buch war für mich nicht sehr einfach zu lesen, weshalb ich es unbedingt noch mal lesen möchte.
      Was mir aber gut in Erinnerung geblieben ist, sind die dort vermittelten naturnahen Erkenntnisse und Weisheiten.
      Ein sinnvolles Leben findet sich daher im weniger Tun und in weniger äußeren bzw. materiellen Dingen.
      Zurück zur Natur. Zurück ins Blütenland?

      Viele Grüße aus dem Norden!
      Viktor

  3. Hi Viktor,

    Vielen Dank für deine Rückmeldung und sehr schön gesagt!

    Gut gefallen hat mir zum Beispiel der Tao Te King von Lao tse/Laozi.
    Da es sich um eine Aphorismensammlung handelt, ist es auch bestens geeignet um morgends mit einem Spruch und einer Tasse Tee in den Tag zu starten oder so ähnlich ;-).

    Empfehlen kann ich auch das I Ging – das Buch der Wandlungen. Hierbei handelt es sich um ein sehr tiefgreifendes Werk, auf das man sich allerdings einlassen muss.

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende,

    Marcel

    1. Hi Marcel,

      vielen herzlichen Dank für Deine Empfehlungen.
      Ich nehme ebenfalls gerne Aphorismensammlungen zur Hand, zu unterschiedlicher Tageszeit. 🙂

      Das Buchs I Ging – das Buch der Wandlungen werde ich unbedingt lesen, denn die chinesische Philosophie
      spricht mich ebenfalls sehr an.
      Empfehlen kann ich auch das Buch „Gespräche – Konfuzius“, ebenfalls von Richard Wilhelm.

      Viele Grüße und Dir ebenfalls ein schönes Wochenende,
      Viktor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.